50 JAHRE BTSV

Ein halbes Jahrhundert ist für den Badischen Tauchsportverband (BTSV) Anlass zum Feiern, für einen Blick zurück aber für viele Blicke in die Zukunft. Die Präsidentin Hannelore Brandt stellt sich den Fragen.

VDST sporttaucher
: 50 Jahre BTSV – Welches waren die größten Herausforderungen? Was war der größte Meilenstein?
Hannelore Brandt: Früher waren die Taucher eher kantige Typen.  Wie überall, konnte es da auch mal hakeln. Ich bin dankbar, dass wir heute ein starkes, kompetentes Team sind.Herausforderung und gleichzeitig Meilensteine waren die Anschaffungen der beiden Druckkammern: 1985 die erste, die 2011 durch eine neue, moderne ersetzt wurde. Wir erfüllen damit die Standards des Medizinproduktegesetzes.

sporttaucher: Wie ist das Zusammenwirken mit den Vereinen?
Hannelore: Unsere Vereine spiegeln die ganze Spannbreite des Tauchsports wider. Viele machen hervorragende Jugendarbeit, andere setzen den Fokus auf Wettkampf, Ausbildung, technisches Tauchen, Tauchen mit Behinderung, Umwelt oder Archäologie. Unsere Aufgabe ist es, Impulse zu setzen und die Vereine zu unterstützen, besonders bei Themen über die Vereinsgrenzen hinaus.  Wir haben eine Position „Gewässer“ im Vorstand. Hier geht es um Kommunikation mit Gemeinden, Behörden und anderen Gewässernutzern. Nur im Dialog können Win-Win-Ergebnisse entstehen. Der BTSV hat sich aber auch nicht gescheut, Fragen juristisch klären zu lassen, wenn es unumgänglich war. So konnten wir den Gemeingebrauch am Gewässer durchsetzen und Tauchverbote z.B. am Teufelstisch im Bodensee verhindern.

sporttaucher: Ein Blick in die Zukunft?
Hannelore: In den nächsten Jahren müssen wir erst mal die Pandemie und ihre Folgen verarbeiten. Die Bäder waren lange geschlossen. Wir müssen vor allem die Kids aus dem Corona-Koma holen. Die BTSV Jugend ist sehr aktiv und arbeitet eng mit den Vereinen zusammen.  Gute Projektarbeit führt zu einem lebendigen, attraktiven Verbandsleben. Ideen und Aufgaben gibt es viele. Ob im Umweltbereich als Citizen Sciences, Nachwuchsförderung im Wettkampf (in Baden sind eines der UW-Hockeyteams und der Deutsche Meister im UW Rugby heimisch) oder eine gute Ausbildung zum sicheren Tauchen. Moderne Methoden mit neuen Medien, gute Öffentlichkeitsarbeit und die Partnerschaft mit Gemeinden und anderen Gewässernutzern – hier suchen wir immer wieder das Gespräch und bieten unsere Kompetenz an.

sporttaucher: Wird auch gefeiert?
Hannelore: Aber natürlich! Schließlich sind wir im wilden Südwesten! Es gibt ein ganzes Festival, nachzulesen auf unserer Homepage unter btsv.de/index.php/50-jahre-btsv 

Unsere Autorin:
Hannelore Brandt
Präsidentin des Badischen 
Tauchsportverbandes BTSV





Das 50 – Jahre – BTSV – Festival

Im Juni: 
Sommerfest         Zwangloses Treffen unter Freunden und mit Partnern am Bodensee im Dreiländereck. Wer möchte, nutzt die Gelegenheit zu einem Tauchgang am Fischreiser 
Im Juli: 
Tauchertreffen         Wo alles begann. Wir feiern in Karlsruhe auf einem Ausflugsschiff auf dem Rhein mit fetziger Musik und Tanz. Inklusive Sonnenuntergang
Im Oktober:
Wissenschaftstag XL Ein ganzer Tag, angefüllt mit Wissen „aus erster Hand“  rund um das Thema Süßwasser und Salzwasser. Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit namhaften Wissenschaftlern und Experten. 
Im ganzen Jahr:
Seminarteilnahme for free Wer in 2022 ein BTSV Seminar besucht hat, ist automatisch Teilnehmer an der Verlosung für einen SK-Seminarplatz 2023
Wasserpflanzen-Challenge
Welcher Verein findet und fotografiert die meisten unterschiedlichen UW-Pflanzen?  Es lockt ein Vortragsabend mit der Biologin Dr. Sandra Vogel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.