35. KLB 2018 – KEIN RHEINFALL



Die Kamera Louis Boutan, der große Fotowettbewerb des VDST am Traunfall



Die internationale, offene Deutsche Meisterschaften in Unterwasserfotografie und -film des VDST findet vom 28. September bis 2. Oktober 2018 an der Traun in Österreich statt. Die Visuellen Medien werden vor-Ort von Atlantis Qualidive und dem Team von Franz Pramendorfer unterstützt (siehe Ausgabe 2/18. Bereits zum zweiten Mal wird die KLB in zwei unterschiedlichen Wettbewerbsteilen durchgeführt: Einem Live-Shooting Wettbewerb und einen Einsendewettbewerb. Dabei werden beide Wettbewerbe unabhängig voneinander gewertet. Jeder Teilnehmer kann für sich selbst entscheiden, ob er nur an einem oder an beiden Wettbewerbsteilen teilnehmen möchte.

Der Live-Wettbewerb
Austragungsort des Live-Wettbewerbs ist der Fluss Traun bei Desselbrunn im Salzkammergut, Österreich. Die ausgewiesenen Tauchplätze liegen am Traunfall und flussaufwärts der Traun. Die Wettkampfleitung ist in Desselbrunn stationiert; an der Tauchbasis Atlantis Qualidive und im Gasthof Kastenhuber. Dort findet am zweiten Oktober auch die Siegerehrung statt. Im Live-Wettbewerb fotografieren und filmen die Teilnehmer an zwei Wettkampftagen. Für die Fotografen steht der Fünf-Bilder-Wettbewerb im Vordergrund. Dazu wird ein Set von fünf Aufnahmen zu verschiedenen Kategorien eingereicht. Die Bewertung erfolgt in den einzelnen Kategorien. Gesamtsieger wird die Fotografin, der Fotograf mit höchsten Gesamtpunktzahl. Das bestplatzierte VDST-Mitglied wird Deutscher Meister. Außerdem gibt es die Prämierung der besten Model-Leistung und der besten Nachwuchsfotografin, bzw. -fotografen (U21). 
Die Filter erstellen ein Video von drei bis fünf Minuten zum Thema „Alles im Fluss“. Der Film muss mindestens 70 Prozent Unterwasser-Szenen enthalten. Zehn Prozent der Szenen müssen an den ausgewiesenen Tauchplätzen der Traun aufgenommen worden sein. Auch hier werden Gesamtsieger, Deutscher Meister und bester Nachwuchsfilmer (U21) gekürt.





Der Einsendewettbewerb
Vor dem Liveshooting im Oktober startet bereits der Einsendewettbewerb. Bis zum 31.8.2018 können Aufnahmen eingereicht werden. Die Jurierung erfolgt im September, so dass die Gewinner ebenfalls zur Siegerehrung in Desselbrunn am 2. Oktober bekannt gegeben werden können.
Fotografen können in vier Kategorien Bilder einreichen:

Kategorie A (5 Bilder-Wettbewerb):
Die Bilder erzählen eine Geschichte oder stehen in einem thematischen Zusammenhang (z.B. Zeitreihe, Formen, Muster, Farben)

Kategorie B (Süßwasser-Fotografie):
Landschaften (aus Flachlandseen, Baggerseen, Steinbrüche, renaturierten Tagebaulandschaften, Flüsse und Bäche)

Kategorie C (Süßwasser-Fotografie):
Nahbereich (aus Flachlandseen, Baggerseen, Steinbrüche, renaturierten Tagebaulandschaften, Flüsse und Bäche) 

Kategorie D (Schwimmbad-Fotografie):
Unterwasserbilder aus dem Schwimmbad zum Motto „Kunstwelt“

In der Kategorie A werden die Bilder sowohl einzeln als auch Umsetzung und Originalität der Geschichte bzw. thematischen Serie, bewertet. In den Kategorien B, C und D werden ausschließlich die Einzelbilder bewertet. Der Gesamtsieger des Einsende-Wettbewerbs wird aus der Summe der Platzierungen in der Kategorie A, dem 5-Bilder Wettbewerb, sowie den Einzelwertungen in den Kategorien B, C und D ermittelt. In den Kategorien A, B, C und D wird außerdem die beste Nachwuchsfotografin / der beste Nachwuchsfotograf (U21 ausgezeichnet). Die Filmer können einen längeren Beitrag bis maximal zehn Minuten zum Thema „Alles im Fluss“ einsenden. Der Film muss mindestens 70 Prozent Unterwasser-Szenen enthalten. Animationen sind nicht zulässig.




Mehr zur Tauchregion rund um die VDST-Partnerbasis am Traunfall findet ihr hier: Tauchen am Traunfall







Unser Autor
Dr. Christoph Giese
Team Visuelle Medien im VDST


Ein Gedanke zu „35. KLB 2018 – KEIN RHEINFALL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.