30 GEGEN DEN REST DER WELT

Nationalspieler und Trainer halten für die Weltmeisterschaft schon die Luft an



Weitere Infos

Die Anmeldungen sind abgeschlossen: Die WM in Graz vom 27. Juli bis 3. August wird das bisher größte UW-Rugby-Event – 17 Herren- und 14 Damenmannschaften aus 18 Nationen treten mit 475 Athleten an.Alle vier Jahre kommt sie wieder, die WM. Zuletzt in Cali, Kolumbien, mit dem Damen Nationalteam als Weltmeister und den Herren auf Platz zwei. Für Graz werden die Karte neu gemischt, die Nationalkader wurden mit neuen Spielerinnen und Spielern aufgefrischt und mit zahlreichen zweitägigen Lehrgängen haben die Trainer die Nationalmannschaften intensiv vorbereitet. Doch auch die Konkurrenz kann sich sehen lassen: bei den Herren, allen voran der norwegische Titelverteidiger mit einem soliden Grundgerüst aus den erfolgreichen Spielern vom Verein Molde – zehnmaliger Gewinner des Champions Cup. Und gleich danach das kolumbianische Nationalteam, das zu großen Teilen aus den Orcas aus Medellín besteht, den diesjährigen Champions Cup-Gewinnern und ein klarer Favorit für Gold. Unberechenbar ist die Mannschaft aus Dänemark – immer für eine Überraschung gut. Und natürlich Finnland mit Euroleague erprobten Spielern und einer langen UW-Rugby-Tradition. Auch bei den Damen zählt Deutschland als Titelverteidigerin zu den Favoriten und wie bei den Herren ist ihnen das norwegische Team dicht auf den Flossen.  Die Spielerinnen aus Dänemark zeigten beim letzten Champions Cup eine überragende Leistung mit Chancen auf den Titel, ebenso wie Kolumbien. Finnland war in den letzten Jahren wenig international vertreten, dagegen ist fast jeder neugierig auf die türkischen Damen, deren U21 Mannschaft die erste Weltmeisterschaft für Junioren 2018 mit fast perfekten Spielen gewonnen hat.


Unser Autor:
Wolfgang Tress
Redaktionsltg. UW-Rugby, UW-Rugby Trainer & Schiedsrichter






Nationalspieler zur WM-Adoption frei gegeben.  
Da die kolumbianische Nationalmannschaft nicht von ihrer Föderation auf ihrem Weg nach Graz unterstützt wird, haben die Spieler eine Crowdfunding-Initiative ins Leben gerufen. Neben Spenden kann man auch Spieler komplett für die WM für 2,945 Euro adoptieren. Nebenbei haben die Kolumbianer dafür auch wohl das bisher eindrucksvollste Promotion-Video für UWR gedreht









Alle Infos zur Weltmeisterschaft in Graz sowie zum kommentierten Livestream befinden sich auf der Webseite zum Event: www.worldchampionship2019.com

Deutsche Meister im UW-Rugby  
Der TSV Malsch ist Deutscher Meister im UW-Rugby. Der zwölfmalige Deutsche Meister TC Bamberg musste sich bei der 48. Deutschen Meisterschaft in Offenburg mit einem Null zu Eins geschlagen geben. Zuletzt war Malsch 2006 Deutscher Meister und scheiterte von dort an insgesamt zehn Mal an den Bambergern. 
Wissenswert: Das Malscher Team hat die gesamte vergangene Liga-Saison kein einziges Gegentor kassiert und 170 Tore geschossen. Neuer Deutscher Meister der Damen ist der UC Langen – zuletzt hatte das Langener Team die Meisterschaft 2016 gewonnen. 
Wissenswert: Nationalspielerin Laura Büchner spielt sowohl beim UC Langen als auch beim TSV Malsch und ist damit gleichzeitig zweimal Deutsche Meisterin.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.