MIDWAY

Dieser eindrucksvolle Film zeigt wie es zu den Flugzeugwracks im Pazifk gekommen ist


Wenn Roland Emmerich einen Film dreht, kann man davon ausgehen, dass es ein Blockbuster wird – wie ganz aktuell Midway – Für die Freiheit. Richtig, das ist kein Tauchfilm, aber ein Film über wahre Begebenheiten im zweiten Weltkrieg die heute, gut 80 Jahre später, zu einem Paradies für Wracktaucher geführt haben. Richtig, irgendwie ist es geschmacklos an Wracks zu tauchen in denen hunderte von Soldaten den Tod fanden – oder aber man sieht es als Aufarbeitung unserer kriegerischen Historie. Mit diesem Film im Hintergrund wird ein Tauchgang an den Flugzeugwracks im Pazifik zu einem ganz besonderen Erlebnis, glauben Sie es mir. Und, wie uns der aktuelle divemaster eindrücklich erklärt, sind in einigen hundert dieser Flugzeugwracks überhaupt keine Menschen gestorben. Die Wracks wurden am Ende des Krieges versenkt, um Platz für den Rücktransport von Soldaten zu schaffen. 
Tauchen ist grad nicht, Filme gucken um so mehr. Dieser Film sollte auf der Liste jedes Tauchers stehen, der vorhat zwischen Truck Laggon (Wetnotes #35) und dem Kwajalen Atoll (divemaster #104) zu tauchen. DWF

14 Seiten rund um Midway und Flugzeugwracks findet ihr im divemaster #104 plus die Möglichkeit, drei Blu ray zu Emmerich‘s Blockbuster zu gewinnen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.