MAUERBAU

AUSPROBIERT: Das Dimension i3 von Aqua Lung im Leser-Check

AquaLung Dimension i3

Der Bau der Chinesischen Mauer liegt über 1000 Jahre zurück der des aktuellen AquaLung i3Jackets nicht einmal ein Jahr. Der VDST-sporttaucher nahm das nagelneue Jacket mit zur Expedition an die Chinesische Mauer, wo sich das praktische Reisejacket im harten Expeditionsalltag bewähren musste.

Irgendwie war alles anders: Es gibt Jackets die praktischer auf Reisen sind als unser vollausgestattetes Wingjacket, aber nicht praktischer beim Tauchen. Und es gibt Tech-Jackets die von den „Mach es Richtig“ Verbänden als das einzig Wahre für Extremtauchgänge bezeichnet werden, aber oft alles andere als praktisch und bequem sind, beim „Flugreisen“ mit Minimalgepäck in entlegene Regionen zumindest.

„Vielleicht war deshalb der Mittelweg den das i3 von Aqualung beschreibt genau der richtige für unsere generalstabsmäßig geplante Expedition an die Chinesische Mauer“, meint Fotograf Imran Ahmad, der am i3 vor allem den Tragekomfort und das schnelle Tarieren mit kleinsten Luftmengen genoss. „Weil ich mich dabei nicht groß bewegen muss und trotzdem die Luft immer schnell rein- oder rausgeht, wie man es denn gerade braucht“ erklärt Ahmad, der immer mit umfangreichster Fotoausrüstung bewaffnet ist und weder Lust, Zeit noch Platz hat, sich mit einem herumbummelnden Jacketinflator zu beschäftigen. 

„Praktisch sind auch die Bleitaschen und groß genug um genügend Blei für einen dick ausstaffierten Trocki aufzunehmen“. Acht Kilo in unserem Fall. Aber es hätten sogar noch 5,5 Kilo mehr Platz gehabt! Überhaupt haben sich die Aqua-Mannen viele Gedanken zum i3 gemacht, von den strömungsgünstigen flachen Ventilen bis hin zu den elastischen Bändern, die die nicht benötigten Volumina in den Flügeln eng an den Körper schmiegen. Denn wer will schon unnötigen Wasserwiderstand beim Tauchen?

Fazit. Das i3 war klein auf Reisen aber groß in der Anwendung und hat uns sicher bis an den Fuß der Chinesischen Mauer gebracht und wieder zurück. Dann sollten alle anderen taucherischen Aufgaben mindestens ebenso einfach zu lösen sein.

Technische Daten: AquaLung Dimension i3

UVP: 599,– Euro

Material: Corduramix

Bauart: kompaktes Wingjacket in 5 Größen

Auftrieb: 22 Liter in Größe M

Bleiintegriert: ja (SureLock) max 13,5 Kilo

Zubehör: 5 D-Rine, Hüfttasche (rechts), Messerhalterung

Besonderheiten: pneumatischer Hebel (i3 Technologie)

Weitere Infos: www.aqualung.de

 

Unser Autor:

Dietmar W. Fuchs

Expeditionsleiter „Chinesische Mauer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.