MONITORING IN NRW

Naturschutz-Tauchgruppe Niederrhein bietet Wissenschaftliches Monitoring für Seeeigentümer, Pächter und Umweltbehörden.


Wir als Sporttaucher und Naturschützer wissen, dass die Seen in Deutschland hinsichtlich ihrer Qualität untersucht, in ihrer Gewässerqualität verbessert und einem Monitoring unterworfen werden müssen. Hierzu wurde 2016 über eine Kooperation von NABU und VDST der Spezialkurs Tauchen für den Naturschutz ins Leben gerufen, wie im Sporttaucher bereits berichtet wurde. Nordrhein-Westfalen war bisher ein blinder Fleck auf der Landkarte, dies gehört jedoch der Vergangenheit an. Am 24. Oktober wurde beim Tauchteam Mönchengladbach die Naturschutz-Tauchgruppe Niederrhein gegründet. Als Sporttaucher und Naturschützer setzen wir uns im Rahmen dieses Projekts gemeinsam für den Schutz der Seen und ihrer Tier- und Pflanzenwelt ein, denn unsere Seen weisen ein Verbesserungspotenzial auf. Wir lernen gemeinsam, den Zustand der Unterwasservegetation einzuschätzen und darüber zu berichten. Dadurch kann zu einem besseren Monitoring der Seen in unserer Region beigetragen werden. Die Naturschutz-Tauchgruppe Niederrhein hat bereits diverse Seen im Raum Düsseldorf, Neuss und Viersen kartiert. Diese Daten können Vereinen, Verbänden und Naturschutzbehörden zur Verfügung gestellt werden. Bei Interesse können Spezialkurse für Tauchvereine an ihrem Haussee angeboten werden, aber auch Seeeigentümer, Pächter oder Umweltbehörden können an die Naturschutz-Tauchgruppe Niederrhein herantreten. Aktuell rückt der Klimawandel immer stärker in den Fokus des öffentlichen Interesses und auch die Seen sind immer größerem Stress ausgesetzt, steigende Temperaturen, Nährstoffeinträge, einwandernde Arten aber auch konkurrierende Nutzungen lasten auf den Gewässern. Deswegen ist es wichtig unsere Datenbasis zu erhöhen und durch Monitoring frühzeitig Veränderungen zu erkennen. Und wer hat einen besseren Einblick in die Unterwasserwelt als die geschulten Taucher des VDST. Deswegen werben wir um Mitstreiter, die sich zum Botschafter unserer Seen ausbilden lassen.  

Infos TauchKurs
Der Spezialkurs „Tauchen für den Naturschutz“ befähigt Sporttaucher, den Zustand Ihrer Tauchseen anhand ihrer Unterwasservegetation einschätzen zu können und Entwicklungen im Erhaltungszustand der Gewässer zu erkennen. Es gibt in fast allen Bundesländern Gruppen, die Naturschutztauchen regelmäßig durchführen. 
www.nabu-naturschutztauchen.de



Unser Autor: 
Dr. Markus Eßer
ist als Umweltausbilder, **** VDST TSV und Ausbilder im SK Naturschutz-tauchen in NRW tätig






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.