Nachruf auf Axel Stibbe

Wir trauern um Axel Stibbe 
         


Einen Tag vor seinem 86. Geburtstag am 24. November ist Axel Stibbe verstorben.

Axel Stibbe tauchte seit 1959 und erhielt 1967 bei der ersten VDST-Tauchlehrerprüfung das TL***-Brevet mit der Nummer 008. Seither engagierte er sich intensiv in der Tauchausbildung und war u.a. im VDST-Vorstand von 1980 bis 1991 als Ausbildungsleiter und später viele Jahre als Stellvertreter des Fachbereichs „Internationales und CMAS“ tätig. Nach seinem Ausscheiden als Ausbildungsleiter wurde Axel zum VDST-Ehreninstrukteur ernannt und 2009 mit der höchsten Auszeichnung unseres Verbandes, der Ehrennadel in Gold mit Brillanten, geehrt. Die Mitglieder des Tauchsportverband Nordrhein-Westfalen wählten ihn 1992 zu ihrem Präsidenten und ernannten ihn bei seinem Ausscheiden nach 21 Jahren zum Ehrenpräsidenten. Der CMAS Germany stand er seit 2001 als ihr erster Präsident vor.
Sein Lehrbuch, von vielen liebevoll nur „der Stibbe“ genannt, erschien 1983 erstmalig und bildete lange Zeit die Grundlage der Tauchtheorie für viele Taucherinnen und Taucher im VDST. Auch außerhalb des VDST schätze man seine Leistungen. So wurde Axel Stibbe im Jahr 2004 für seine Verdienste um das Sporttauchen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Der Verband Deutscher Sporttaucher verliert einen verdienten Ausbilder und engagierten Streiter für das Sporttauchen.
In Gedanken ist der VDST bei den Angehörigen und spricht ihnen sein aufrichtiges Beileid aus.

Präsident Dr. Uwe Hoffmann
für den Verband Deutscher Sporttaucher

Ehrung Karl-Heinz Kerll; Offenbach; VDST-Goldene Ehrennadel mit Brillianten; Karl-Heinz Kerll; Axel Stibbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.