ABSTIMMUNG CLUBZEITSCHRIFT

Die beste Chefredaktion gewinnt unsere VDST-Taucheruhr! Wir werden alle bei uns eingehenden Vereinsmagazine online veröffentlichen und ihr dürft mitwählen! Parallel schaue ich mir die Drucksachen an und tausche mich mit den verantwortlichen „Machern“ aus. Der, der „unserer“ Meinung nach das beste Magazin macht, erhält auf der boot eine VDST-Uhr! Das Beste zum Schluss: Wir schreiben diesen Clubzeitung-Wettbewerb ab sofort jährlich aus!


So macht ihr mit:
Einfach Eure Clubzeitschrift in ein Kuvert stecken und per Post verschicken an: 
Redaktionsbüro Fuchs, VDSTsporttaucher, 
Seebauerstr. 3 in 85521 Ottobrunn
Und parallel bitte die PDF der Seiten (Doppelseiten) an sporttaucher@vdst.de



  1. Clubzeitung

Das ganze Magazin als PDF zur Ansicht




2. Blubberblättle







3. Maintaucher















Abstimmung:

View Results

Loading ... Loading ...




Magazine ausser Konkurrenz:

21 Gedanken zu „ABSTIMMUNG CLUBZEITSCHRIFT

  • 11. November 2021 um 08:51
    Permalink

    Der Caisson ist eine sehr interessante und informative Clubzeitschrift. Er enthält sehr interessante Artikel. Vom Aufbau und der Gestaltung her sehr ansprechend. Man blättert und kann gar nicht mehr aufhören zu lesen und freut sich schon auf die nächste Ausgabe.

    Antwort
    • 22. November 2021 um 22:36
      Permalink

      Der Maintaucher hat viel Zeit gekostet

      Antwort
  • 13. November 2021 um 15:24
    Permalink

    Einfach mal für n Blubb abstimmen

    Antwort
  • 13. November 2021 um 17:24
    Permalink

    Die Blubb ist eine kleine feine Clubzeitschrift, die von den Berichten der Vereinsmitglieder lebt.
    Damit ist sie auch immer nahe an den Mitglieder und somit hoch aktuell für unseren Verein. Regelmäßig wird die Blubb mit diversen Zusatz Informationen gespickt. Bitte weiter so !

    Antwort
  • 16. November 2021 um 08:37
    Permalink

    Sehr gut Ich stimme für die blubb

    Antwort
  • 16. November 2021 um 09:35
    Permalink

    Ich finde die Blubb einfach toll

    Antwort
    • 19. November 2021 um 13:19
      Permalink

      Sehr schade, dass das rein digitale Format des ‚Flossenblatts‘ nicht ausreichend gewürdigt wird. Es ist ein tolles Beispiel!!

      Print-Zeitschriften werden nie aussterben, dennoch ist eine Alternative unumgänglich.

      Antwort
      • 20. November 2021 um 10:56
        Permalink

        Hallo Karla,

        vielen Dank zuerst einmal für Deinen Kommentar! Du hast natürlich Recht, die Arbeit an einem digitalen Magazin ist absolut identisch mit der Arbeit an einem Print-Magazin und muss deshalb gleichwertig gewürdigt werden. Euer Flossenblatt ist das perfekte Beispiel dafür.
        Vielen Dank für Euer journalistisches Engagement!

        Warum ich trotzdem allein Print Magazine vorstelle liegt allein daran, dass nur diese Print-Magazine neben der zu leistenden Arbeit auch noch ein deutliches finanzielles Engagement bedürfen – eben für den Druck und den Vertrieb.
        Verbunden allerdings mit einem Vorteil, einem Alleinstellungsmerkmal das kein online Magazin abdeckt: das Print Magazin kommt zum Taucher und muss nicht darauf hoffen, dass ein Taucher daran denkt, die jeweilige Seite aufzurufen.

        Der VDSTsporttaucher ist aus finanziellen Gründen mit nur 50 Seiten im Format 210-mal 265 Millimeter das kleinste Tauchmagazin in Deutschland, aber weil unser Verbandsmagazin den Großteil unserer 80.000 Mitglieder daheim erreicht auch das mit Abstand am meisten gelesene und beachtete Tauchmagazin Europas!
        Nur das US-Magazin »Alert Diver« herausgegeben von DAN USA ist noch größer als unser VDSTsporttaucher.
        Die extrem hohe Aufmerksamkeitswert in Taucherkreisen hilft uns, einen sehr großen Deckungsbeitrag aus Anzeigen zu erwirtschaften und kaum noch auf Mitgliedsbeiträge zurückgreifen müssen.
        Woraus sich die Idee entwickelt hat, dass wir unseren Print-Kollegen aus den Vereinen helfen wollen Anzeigen für ihre Magazine zu akquirieren.

        Allen Kollegen der schreibenden und fotografierenden Zunft möchte ich darüberhinaus anbieten, über ihr Vereinsmagazin hinaus vielleicht auch im VDSTsporttaucher aktiv zu werden und mitzuhelfen, unser aufwendiges im Ehrenamt zusammengestelltes Print Magazin noch erfolgreicher zu machen.

        Mit den besten Grüßen von der Mitgliederversammlung aus Hannover
        Dietmar

        Antwort
  • 23. November 2021 um 20:35
    Permalink

    Mein Favorit steht für mich fest! Aber insgesamt finde ich alle Zeitschriften gut gelungen. Man sieht bei jeder Publikation, dass sich manche Mitglieder viel Arbeit damit machen, Aktuelles in einer schönen Form den anderen Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. Schon alleine deshalb sollte jede Chefredaktion für ihre Arbeit belohnt werden.

    Antwort
    • 24. November 2021 um 09:12
      Permalink

      Hi Francisco,
      Mit Deinem Schlusssatz sprichst Du mir aus der Seele, und wir werden versuchen, mit einer (oder mehreren) Aktionen die Printredaktionen zu unterstützen. In jedem Fall werde ich die „Macher“ der bis dato vorgestellten Print-Magazine zu unserem nächsten Präsenz-Treffen aller Redaktionsmitarbeiter und LV-Pressewarte nach Offenbach zu einer Klausurtagung einladen.
      Ich bin wahnsinnig gespannt auf den Gedankenaustausch mit engagierten Medienmachern innerhalb des VDST!
      Grüße
      Dietmar

      Antwort
  • 24. November 2021 um 09:06
    Permalink

    Diese tolle Meldung ging heute in unserem Email Account ein:

    Moin liebes VDST Team,

    auf vielfachen Wunsch erscheint das Flossenblatt – in Absprache mit der Vereinsführung – nun auch in einer gedruckten Version.
    Per Post kommen demnächst die ersten drei Ausgaben 2021 im neuen Layout. Ausgabe vier ist für Dezember geplant und wird gerne nach Erhalt der gedruckten Version übermittelt.

    Fröhliches Blubbern und beste Grüße,
    Daniel Kuric


    Daniel Kuric
    Redaktion Flossenblatt
    flossenblatt@duc-hamburg.de

    Antwort
    • 24. November 2021 um 09:07
      Permalink

      Hallo Daniel,

      SUPER, habt ihr schon ein PDF der Zeitschrift das wir zur Abstimmung hochladen können?
      Ich werde die Aktion rund um die Printzeitschriften der VDST-Vereine in jedem Fall weiterlaufen lassen und mir überlegen, wie wir Euch von der VDSTmedienGmbH aus bei der Finanzierung helfen können.

      Grüße
      Dietmar

      Antwort
  • 2. Dezember 2021 um 18:25
    Permalink

    Ich finde ein bißchen Fairplay wäre hier schon angebracht. Die Teilnahmevoraussetzungen waren die Zeitschrift als Print Variante. Man kann doch jetzt nicht im Nachgang ein paar Exemplare einer veralteten Ausgabe noch als print hinterherschiessen und dann darauf hoffen das sie zugelassen wird. Ganz ehrlich, das geht doch so nicht.

    Antwort
    • 2. Dezember 2021 um 19:08
      Permalink

      Hi Bernd,
      meinst Du das „Flossenblatt“?
      Das ist die aktuelle Ausgabe (3/21). Die Clubzeitschrift liegt mir im print vor (wie verlangt) und wird aktuell auch weiterhin als Druckauflage erscheinen.
      Grüße aus dem Süden
      Dietmar (Chefredaktion VDSTsporttaucher)

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.